Wednesday, 20.11.19
home Burgen & Höhlen Unterkünfte Thüringen Landkreise von Thüringen Reiten & Wandern
Geschichte Thüringen
19.Jahrhundert bis Gegenwart
Frühe Geschichte Thüringens
Urburschenschaft Thüringen
weitere Geschichte ...
Geographie Thüringen
Höhlen in der Thüringer Unterwelt
Nationalpark Hainich
Thüringer Gebirge
weitere Geographie ...
Tourismus Thüringen
Wintersport in Thüringen
Burgen in Thüringen
Hotels in Thüringen
weiterer Tourismus ...
Politik Thüringen
Bundesland Thüringen
Landkreise Thüringen
Thüringer Wirtschaft
weitere Politik ...
Kultur Thüringen
Weimar und sein kulturelles Erbe
Bibliotheken in Thüringen
Der Goldene Spatz
weitere Kultur ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Paddelnd durch Thüringen

Paddelnd durch Thüringen



Wasserverrückte wird es freuen, das sich zahlreiche Gewässer in Thüringen zum Befahren mit kleineren oder größeren Booten eignen, wobei wir vor allem auf die etwas sportlichere Art der Fortbewegung, nämlich durch Muskelkraft und mit dem Padddel, eingehen wollen. Vom Norden bis zum Süden des Bundeslandes finden sich zahlreiche Flüße und Stauseen, die zu erlebnisreichen Stunden inmitten grüner Natur einladen.



Die Werra, ideal zum Wasserwandern
Wenn es mehr als nur eine kleine Eintagestour sein soll, kann man sich der Werra annehmen, dem Quellfluss der Weser. Auf mehreren hundert Kilometern kann man so, je nach Jahreszeit und Wasserstand in einem Einer- oder Zweierkajak bzw. einem Einer- oder Zweierruderer, den Fluss etappenweise befahren, wobei es den Landschaften und Ortschaften am Flussufer an Sehenswürdigkeiten nicht mangelt. Einen Teil der Strecke begleitet einem der Thüringer Wald mit seiner intakten und unverbauten Natur am rechten Flußufer. An verschiedenen Stellen kann man ebenfalls die traditionsreiche Fortbewegungsart des Flößens erleben.

Die Saale, der große Fluss Thüringens
Wer Thüringen Kraft seines Paddels auf der Saale durchquert, wird einiges zu “Seen” bekommen: gleich fünfmal wird der Fluss in seinem Lauf durch das Bundesland gestaut, wobei die Bleilochtalsperre mit 28 Kilometern Länge und 2 Kilometern Breite der längste der künstlichen Stauseen ist. Zahlreiche Burgen und Schlösser thronen auf den Bergen und Hügeln entlang des Flussufers, die Ortschaften am Ufer präsentieren dem Wasserwanderer ihre historischen und gut erhaltenen Altbauten. Überall werden Floß- und Kanufahrten angeboten, beliebt ist vor allem der fjordähnliche und beeindruckende Oberlauf der Saale.

Gemächlich oder wild auf der Unstrut
Die manchmal ruhig fließende, dann wieder wild dahinschießende Unstrut ist Anziehungspunkt für all diejenigen, die einen Paddelausflug mit der Historie der umgebenden Landschaft anreichern möchten. Auf rund hundert Kilometern gibt es ab Sömmerda Schlösser, Burgen und Ruinen zu besichtigen, die einen Einblick vermitteln in das rege politische Treiben über mehrere Jahrhunderte hinweg. Sömmerda ist auch bekannt für seine abenteuerlichen Wildwasserfahrten, die hier bei zahlreichen Anbietern gebucht werden können.



Das könnte Sie auch interessieren:
Hotels in Thüringen

Hotels in Thüringen

Hotels in Thüringen Wer die Thüringer Gastfreundschaft unverfälscht genießen will, dem empfiehlt sich ein Aufenthalt in einem der zahlreichen traditionsreichen Hotels in Thüringen, die sich in allen ...
Landurlaub in Thüringen

Landurlaub in Thüringen

Landurlaub in Thüringen Herzhaftes Essen, bodenständige Menschen, und ein Alltag, der sich nach Wetter und Jahreszeiten richtet: dies ist das Leben auf dem Lande in Thüringen. Abseits von den ...
Thüringen Urlaub