Wednesday, 20.11.19
home Burgen & Höhlen Unterkünfte Thüringen Landkreise von Thüringen Reiten & Wandern
Geschichte Thüringen
19.Jahrhundert bis Gegenwart
Frühe Geschichte Thüringens
Urburschenschaft Thüringen
weitere Geschichte ...
Geographie Thüringen
Höhlen in der Thüringer Unterwelt
Nationalpark Hainich
Thüringer Gebirge
weitere Geographie ...
Tourismus Thüringen
Wintersport in Thüringen
Burgen in Thüringen
Hotels in Thüringen
weiterer Tourismus ...
Politik Thüringen
Bundesland Thüringen
Landkreise Thüringen
Thüringer Wirtschaft
weitere Politik ...
Kultur Thüringen
Weimar und sein kulturelles Erbe
Bibliotheken in Thüringen
Der Goldene Spatz
weitere Kultur ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Auf den Spuren Bachs

Auf den Spuren Bachs



Bachs Leben und Wirken ist mit Thüringen eng verknüpft. Seine Familie, in der das Musizieren eine lange Tradition hatte, stammte von hier, und obwohl er im Verlauf seiner einzigartigen Entwicklung zu einem der größten Tonschöpfer auch immer wieder in anderen Teilen Deutschlands annahm, blieb er Thüringen doch verbunden.



Frühe Anekdoten
Geboren wurde Johann Sebastian Bach als Sohn des Hoftrompeters Johann Ambrosius Bach und seiner Frau Elisabeth Bach am 21. März 1685 in Eisenach geboren. Schon früh packte ihn die Leidenschaft für das Orgelspiel, und bereits im jugendlichen Alter von 18 Jahren galt er als ausgewiesener Experte für das Instrument. Einige Anekdoten sind aus seiner Zeit als Organist der Neuen Kirche in Arnstedt bekannt, in der bereits vor ihm Mitglieder der Bachfamilie angestellt gewesen waren. Zu Konflikten mit der Chorleitung kam es allerdings, so schriftliche Zeugnisse aus der Zeit, da Bach die musikalische Begleitung im Gottesdienst durch Verzierungen, Modulationen und andere Experimente erweiterte und dadurch Verwirrung in der kleinbürgerlichen Gemeinde stiftete. Desweiteren mockierte sich das Konsortium über seine eigenmächtigen Urlaubsverlängerungen und seine Damenbesuche in der Chorempore.

Größere Aufgaben
In späteren Jahrzehnten verdingte sich Bach seinen Unterhalt in verschiedenen Städten, so auch in Weimar, wo er als Konzertmeister bereits ein stattliches Gehalt bezog. Sein Abschied aus dieser Stadt war jedoch wenig rühmlich, da er, ohne seine Stelle in Weimar vorher gekündigt zu haben, eine andere Anstellung in Köthen annahm. Dies führte zu seiner vorübergehenden Arretierung und ungnädigen Entlassung. In seiner Weimarer Zeit entstand ein Großteil seines Orgelwerkes, er komponierte kirchliche ebenso wie weltliche Musik.

Musikalische Einflüße Andere zeitgenössische Musiker, wie etwa Johann Georg Pisendel oder Louis Marchand, dürften mit ihren Werken einen gewissen Einfluss auf die musikalische Entwicklung Bachs gehabt haben. Neben seinen zahlreichen Kompositionen verfasste Bach auch verschiedenen Schriften, so in etwa das Clavierbüchlein, welches er im Jahre 1920 für seinen ältesten Sohn geschrieben hatte. Seine Fugen fasste er in einem Werk zusammen, welches die Möglichkeiten der Fugenkomposition verdeutlichen sollte. Ein weiteres Merkmal seines Schaffens war die konsequente und durchgehende Anwendung des Kontrapunktes.

Weitreichender Einfluss
Die starken Familienbande Bachs ließen ihn immer wieder auf Besuch zu seinen Verwandten nach Thüringen zurückkehren. Sein Werk hingegen fand erst rund 80 Jahre nach seinem Tod die ihm zustehende Bedeutung. Heute prägt sein Schaffen zahlreiche Austellungen und Veranstaltungen in Thüringen. Er ist, neben Goethe, ein weiterer großer Sohn Thüringens.



Das könnte Sie auch interessieren:
Bad Liebenstein

Bad Liebenstein

Bad Liebenstein Gebettet in eine malerische Hügellandschaft liegt der älteste Kurort Thüringens, Bad Salzungen. Das “Bad” wurde der Stadt im Jahre 1904 vom Kaiser höchstpersönlich verliehen, bekannt ...
Bibliotheken in Thüringen

Bibliotheken in Thüringen

Bibliotheken in Thüringen Ein stiller, weniger spektakulärer, aber dennoch bedeutender Teil des kulturellen Erbes Deutschlands lagert in Thüringen: zehntausende Bücher und Schriften aus der Zeit ...
Thüringen Urlaub